Online-Karrieretalk: Die Experten informierten per Skype

Mit Engagement und Spaß zum Traum-Job

Im Februar 2021 fand der Raiffeisen-Karrieretalk bereits zum 15. Mal – jedoch heuer zum ersten Mal online – statt. 150 Schüler der Vienna Business Schools erhielten Berufstipps aus erster Hand. Hinter dem gemeinsamen Projekt von Raiffeisen NÖ-Wien und dem Fonds der Wiener Kaufmannschaft steht die Intention, den Schülern ihre Möglichkeiten und beruflichen Chancen bei Raiffeisen aufzuzeigen und sie für einen Arbeitsplatz zu begeistern.

„Besonders in der aktuellen Situation ist es wichtig, sich bei einer Bewerbung in Form eines Online-Meetings zurecht zu finden,“ meinte Helmut Schramm, Vorstand des Fonds der Wiener Kaufmannschaft. Unter der Dachmarke „Vienna Business School” nimmt dieser Fonds seinen Bildungsauftrag als Österreichs zweitgrößter privater Schulerhalter mit sechs eigenen Handelsakademien und Handelsschulen wahr.

Der Online-Event sei auch eine gute Gelegenheit, „gängige Vorurteile gegenüber einer Bankkarriere zu entkräften“, so Thomas Holzer, Leiter Personalentwicklung und Recruiting der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Etwa, dass „der Job eintönig und bürokratisch ist“ stimme nicht. „Wir sind eine moderne, bunte und dynamische Belegschaft. Unser Ziel ist es, mit persönlichem Kontakt sowie mit agilen und digitalen Arbeitsmethoden unsere Kunden zufrieden zu stellen.“

Laut Alexander Stegbauer, Bereichsleiter Retail und Verbundservices, ist der Ausbau der sozialen Kompetenzen besonders wichtig. „Soziale Fähigkeiten sind das, was zählt. – Trotz momentaner Hürden, sollte man stets darauf achten diese auszubauen, um den Anschluss nicht zu verlieren.“ Stegbauer betont außerdem: „Man sollte einen Job finden, bei dem man Spaß hat, dann wird der Erfolg von allein kommen.“

Auch Holzer teilt diese Ansicht: „Der Spaß nimmt eine besonders wichtige Rolle ein, wenn es um den Erfolg im Berufsleben geht. Außerdem sollte man sich über seine Motivatoren klar werden, seine Stärken kennen und diese gezielt einsetzen.“ Der Recruiting-Leiter gab Einblicke in die Arbeitswelt von Raiffeisen NÖ-Wien und informierte über aktuelle Mitarbeiterwünsche, bei denen an erster Stelle eine ausgewogene Work-Life Balance steht. „Hier gilt es – sowohl seitens des Arbeitgebers als auch seitens des Arbeitnehmers – bestmögliche Lösungen zu finden“, so Holzer.

Anschließend wurden vier Informationssessions vorgestellt: „Karriere & Bewerbung“, „Traumberuf KundenbetreuerIn“, „Mein Weg zur/zum TeamleiterIn“ und „Berufseinstieg nach dem Studium“. Hier bot sich die Gelegenheit, Karriereerfahrungen aus erster Hand zu hören. Es gab auch die Möglichkeit ein virtuelles Bewerbungsgespräch zu führen.