Raiffeisen-Holding NÖ-Wien-Konzern: Halbjahresergebnis mit EUR 184,2 Mio. erneut auf hohem Niveau

Konzernhalbjahresüberschuss (vor Steuern) mit EUR 184,2 Mio. erneut auf hohem Niveau (VJ: EUR 202,8 Mio.)
Sehr gute Kapitalbasis – CET 1-Quote: 17,4% (31.12.2017: 19,1%)
Total Capital Ratio: 22,0% (31.12.2017: 24,3%)
Ausbalanciertes Portfolio mit profitablen Beteiligungen

Erfolgreiche Entwicklung setzt sich fort
Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien setzte ihren erfolgreichen Weg auch im ersten Halbjahr 2018 fort. Das Konzernhalbjahresergebnis vor Steuern blieb mit EUR 184,2 Mio. (VJ: EUR 202,8 Mio.) auf hohem Niveau; dies trotz der Bilanzierung eines Impairments (Abschreibung) auf die 22,6%-Beteiligung der Raiffeisen Bank International (RBI) in der Höhe von rund EUR -74 Mio. Diese Abschreibung war wegen des gesunkenen Börsekurses der RBI zu bilanzieren, obwohl das Ergebnis der RBI im 1. Halbjahr 2018 deutlich gestiegen ist.

Sehr gute Kapitalbasis
Mit einer CET 1-Quote von 17,4% (31.12.2017: 19,1%) und einer Total Capital Ratio von 22,0% (31.12.2017: 24,3%) verfügt die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien über eine sehr gute Kapitalbasis. Die Veränderungen gegenüber 31.12.2017 sind im Wesentlichen bedingt durch die gute Entwicklung des Kreditgeschäftes sowie die Anwendung der neuen Bilanzierungsstandards für Finanzinstrumente (IFRS 9), die mit 1. Jänner 2018 wirksam wurden.

Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien ist als eine der größten Beteiligungsholdings in Österreich in den Geschäftsfeldern Agrar, Bank, Infrastruktur und Medien tätig. Zu den wesentlichsten direkt und indirekt gehaltenen Beteiligungen zählen u.a. Raiffeisen Bank International, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, via Leipnik-Lundenburger Invest: café+co und GoodMills Group sowie AGRANA, NÖM, STRABAG und Kurier.

Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien ist eine Genossenschaft und steht im mehrheitlichen Eigentum der niederösterreichischen Raiffeisenbanken, weitere Eigentümer sind u.a. die niederösterreichischen Lagerhausgenossenschaften. Ihrem genossenschaftlichen Förderauftrag entsprechend nehmen die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und die niederösterreichischen Raiffeisenbanken ihre Verantwortung gegenüber der regionalen Bevölkerung und der regionalen Wirtschaft wahr. Dies zeigt sich insbesondere auch in regionalen Aktivitäten und Sponsorings.

Kennzahlen Halbjahr 2018

Rückfragen:
Michaela Stefan, Pressesprecherin Raiffeisen-Holding NÖ-Wien,
Tel. 01-21136-2419, michaela.stefan@rh.raiffeisen.at